0 Sammler

Blog

Endlich ist es so weit - und wir hoffen, dass Sie sich schnell an das neue Layout gewöhnt haben.

Neben dem Layout haben wir an der bisherigen Funktionalität lediglich die Liedsuche nach Chorbesetzung geschärft:

Hier finden Sie ab sofort die Chorbesetzung unabhängig von der Frage, ob eine Instrumentalbegleitung vorhanden ist. Diese Abfrage finden Sie jetzt im Feld "Mit Instrumentalbegleitung". Der Vorteil: Sie können nicht nur Lieder mit Instrumentalbegleitung suchen, sondern sehr gezielt Lieder mit Instrumentalbegleitung und 4 Männerstimmen.

Im Feld "Chorbesetzung" finden Sie den EIntrag "Instrumental" nur noch, wenn es sich um einen Satz für Instrumente, aber ohne Singstimmen, handelt.

Über die neuen Funktionen werden wir an dieser Stelle in Kürz informieren.

In der letzten Zeit haben wir neben der permanenten Erweiterung der Inhalte auch intensiv an der Neuentwicklung der Webseite gearbeitet. Damit möchten wir vor allen Dingen den Nutzern begegnen, die Liederindex.de auch von mobilen Endgeräten aus nutzen.

Da die Vorbereitungen bis auf geringfügige Restarbeiten abgeschlossen sind, planen wir, in den nächsten Tagen Liederindex.de im neuen Gewand zu veröffentlichen.

Wir haben uns bemüht, die Bedienung so zu gestalten, dass die bisherigen Funktionen ohne große Umgewöhnung genutzt werden können. Wir haben aber auch einige nützliche Erweiterungen realisiert, die wir Ihnen nach Veröffentlichung vorstellen werden.

Wir freuen uns sehr, dass wir in letzter Zeit eine Reihe neuerer Lieder mit der Genehmigung zur Veröffentlichung erhalten haben, die bisher noch nicht in Liederbüchern erschienen sind. Teilweise handelt es sich um komplett neue Werke, teilweise wurden ältere Gedichte mit einem passenden Satz versehen oder es wurden neue Satzbearbeitungen hinzugefügt.

Damit die neuen Lieder leichter gefunden werden können, gibt es einen zusätzlichen Suchfilter "Erstveröffentlichung".

Wir wünschen viel Freude beim Finden und Singen der neu veröffentlichten Lieder, zum eigenen inneren Gewinn und zur Weitergabe der Guten Botschaft unseres Herrn Jesus Christus.

Wir werden immer nach Liedern gefragt, die auf Liederindex vermisst werden.

Einer der Hauptgründe ist, dass die rechtliche Situation noch nicht völlig geklärt ist. Völlige Freiheit zur Veröffentlichung und Verwendung eines Liedes besteht entweder dann, wenn alle Urheber (Dichter, Übersetzer, Komponisten) seit mehr als 70 Jahren nicht mehr leben. In allen anderen Fällen holen wir vor einer Veröffentlichung zunächst das Einverständnis von den Urhebern oder von deren Nachkommen ein.

Diese Arbeit braucht Zeit und gestaltet sich in manchen Fällen schwierig, insbesondere bei ausländischen und/oder bereits verstorbenen Urhebern.

Diese Vorgehensweise gibt uns und unseren Nutzern aber die Sicherheit, dass die auf Liederindex.de veröffentlichten Lieder für nicht kommerzielle Zwecke uneingeschränkt vervielfältigt und verwendet werden können.

Die allgemeine rechtliche Diskussion - und Verunsicherung - bezüglich der europäschischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ist auch an Liederindex nicht spurlos vorübergegangen. Aus Sicherheitsgründen hatten wir kurzfristig das Kontaktformular anonymisiert. Jetzt stehen die Felder für Absendeinformationen wieder zur Verfügung.

Wir bitten die Nutzer, die uns in letzter Zeit anonym geschrieben haben und noch eine Antwort erwarten, uns erneut eine Nachricht zu schicken.

Für das Jahr 2018 wünschen wir allen Besuchern unserer Seite Gottes Segen.

Im Oktober 2017 konnten wir das Lied „Das Jahr geht still zu Ende“ auf Liederindex.de veröffentlichen. Den Text hat Eleonore Fürstin von Reuß in ihrer Trauer um eine geliebte Freundin zum Jahreswechsel 1857/58 gedichtet. Wir hoffen, dass dieses Lied und auch andere Lieder, die in notvollen Zeiten entstanden sind, gerade denen, die durch schwierige Lebenssituationen gehen müssen, Hilfe und Trost geben, indem die Worte auf unseren Herrn Jesus Christus und Gott, unseren Vater, hinweisen, der uns ewigen Trost und gute Hoffnung gegeben hat durch die Gnade (2. Thess. 2,16).

Und Gott gab Salomo Weisheit und sehr große Einsicht und Weite des Herzens, wie der Sand, der am Ufer des Meeres ist. Und er redete 3.000 Sprüche, und seine Lieder waren 1.005 (1. Kön. 5,9.12).

Heute hat Liederindex.de die Zahl von 1.005 veröffentlichten Liedern erreicht. Wir freuen uns sehr über das stetige Wachstum dieser Webseite. Aber die Aussage über die Weisheit und Schaffenskraft Salomos im o. g. Bibelzitat macht uns bewusst, wie klein die Arbeit ist, die wir mit Liederindex.de tun dürfen. Denn einerseits waren bei den von uns veröffentlichten Liedern über 600 Dichter und Komponisten beteiligt, andererseits stellen wir vom Team Liederindex.de lediglich das bereit, was Gott durch andere Urheber wirken konnte.

Wir würden uns sehr freuen, wenn die gestiegene Anzahl von Liedern den Nutzern von Liederindex.de zum Segen ist und zum vermehrten Singen anregt.

Ich singe Dir mit Herz und Mund“ – so hat Paul Gerhardt auf die von Jahr zu Jahr unveränderlich währende Gnade Gottes geantwortet. Das ist auch unser Wunsch für uns selbst und für alle Nutzer von Liederindex.de. Gerne möchten wir dieses Ziel auch im Jahr 2017 mit weiteren Liedern und Sätzen unterstützen.

Seit dem letzten News-Beitrag ist fast ein Jahr vergangen. Dafür hat sich in dieser Zeit inhaltlich einiges getan. Neben fast 200 neu eingestellten Liedern gab es manche Erweiterungen (z. B. weitere Notensätze) und auch Korrekturen, die u. a. aufgrund von Anregungen aus dem Nutzerkreis möglich waren.

Wir freuen uns, dass die 600. Veröffentlichung (Wenn ich, o Schöpfer, Deine Macht) ein altes Lied von Christian Fürchtegott Gellert ist, das insbesondere das Lob Gottes beinhaltet, der seine Größe und Allmacht für jeden Menschen deutlich erkennbar in Seiner Schöpfung dargestellt hat.

Zur Entstehung der mehr als 400 derzeit verfügbaren Lieder haben mehr als 350 Dichter, Übersetzer und Komponisten beigetragen, die bereits im 19. Jahrhundert oder früher gelebt haben. Deshalb ist es leider nicht zu vermeiden, dass die Daten der Urheber in einigen Fällen unvollständig oder nicht korrekt sind. Wenn Sie Korrekturbedarf sehen, Vorschläge oder weitergehende Informationen verfügbar haben, freuen wir uns über eine Mitteilung. Benutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular.