0 Sammler

In Gott versöhnt

Strophe 1

In Gott versöhnt, in Christus neu,
wir halten Sein Gedächtnis treu,
den Tod des Herrn verkündend frei,
|: bis dass Er kommt. :|

Strophe 2

Für uns gegeben ward Sein Leib.
Dies Brot dafür das Zeichen bleib
und uns zu heißer Liebe treib,
|: bis dass Er kommt. :|

Strophe 3

Im Todeskampfe floss Sein Blut,
Sein teures Blut kommt uns zu gut.
In diesem Wein Sein Zeugnis ruht,
|: bis dass Er kommt. :|

Strophe 4

Der Nacht, da Er verraten ward,
des Morgens, der Ihn offenbart,
gedenkt, wer auf den Meister harrt,
|: bis dass Er kommt. :|

Strophe 5

Wenn einst bei der Posaune Schall
sich öffnen rings die Gräber all,
der Ruf des Herrn gebietend schallt
|: bis dass Er kommt. :|

Strophe 6

O sel'ge Hoffnung, himmlisch Freun,
das Herz lass unerschrocken sein!
Wir warten, Herr, im Glauben Dein,
|: bis dass Er kommt. :|

Liederbücher

  • Glaubenslieder 1Nummer: 515

Notensatz (4 Stimmen gemischt)

Satz: (unbekannt)