0 Sammler

Mein Alles, was ich liebe

Strophe 1

Mein Alles, was ich liebe,
mein Alles, was ich übe,
sei mein Herr Jesus Christ,
weil ich in Ihm besitze,
was einer Seele nütze,
was einem Menschen schätzbar ist.

Strophe 2

Das Herz kann nichts ergründen,
das nicht in Ihm zu finden;
in Ihm, da ist mir's wohl,
Die Herrlichkeit, das Leben
ist mir in Ihm gegeben,
und Wonne, die nicht enden soll.

Strophe 3

Ich wünsche und begehre
ohn Jesum keine Ehre
und keines andern Lichts;
von Weisheit, von Ergötzen,
von Herrlichkeit und Schätzen
begehr ich ohne Jesum nichts.

Strophe 4

Nur Er soll mir auf Erden
zum Ruhm, zur Weisheit werden,
zum Leitstern in der Zeit,
zum Schatz, der ewig währe,
zur Herrlichkeit und Ehre,
zum Himmel und zur Seligkeit.

√úbersetzung: (unbekannt)

Liederbücher

  • Geistliche Lieder (Beröa)Nummer: 124

Kategorien

Hingabe

Notensatz (4 Stimmen gemischt)