0 Sammler

Nichts habe ich, was nicht frei ich empfing
Einer, den Gottes Gnade fand

Strophe 1

Nichts habe ich, was nicht frei ich empfing
durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin!
Rühmen sei fern, doch das sei bekannt:
ich bin einer, den die Gnade fand!

Refrain

|: Einer, den Gottes Gnade fand! :|
An mir erwiesen,
sei laut sie gepriesen:
ich bin einer, den die Gnade fand!

Strophe 2

Einst war ich arm und in Sünden verstrickt,
dem Gott der Gnade so sehr fern gerückt,
doch Jesus kam und griff meine Hand,
ich bin einer, den die Gnade fand!

Refrain (Wdh.)

|: Einer, den Gottes Gnade fand! :|
An mir erwiesen,
sei laut sie gepriesen:
ich bin einer, den die Gnade fand!

Strophe 3

Nicht meine Tränen je haben's gemacht,
Nur Sein Erbarmen hat alles vollbracht!
Sünden vergiftet, einst abgewand,
bin ich einer, den die Gnade fand!

Refrain (Wdh.)

|: Einer, den Gottes Gnade fand! :|
An mir erwiesen,
sei laut sie gepriesen:
ich bin einer, den die Gnade fand!

Strophe 4

Lass mich's dir sagen mit strahlendem Blick,
mein Herz fließt über vor Freude und Glück;
noch einmal ruf ich's laut übers Land:
Ich bin einer, den die Gnade fand!

Refrain (Wdh.)

|: Einer, den Gottes Gnade fand! :|
An mir erwiesen,
sei laut sie gepriesen:
ich bin einer, den die Gnade fand!

Liederbücher

  • Jesu Name 2Nummer: 474
  • Lieder des Lebens Nr.2Nummer: 60

Notensatz (4 Stimmen gemischt)