0 Sammler

Tragt hinaus die frohe Kunde

Text: (unbekannt)
Strophe 1

Tragt hinaus die frohe Kunde über Land und Meer!
|: Tragt hinaus! :|
Rühmet laut mit heilgem Munde: Unser Gott ist Herr!
|: Rühmet laut! :|
O verkündigt's voller Ehrfurcht,
dass Sein Reich besteht
und Sein Regiment des Friedens nimmer untergeht;
ob die Wasserfluten brausen, tobt der Feinde Schar,
Er thront über ihnen allen als ein König immerdar!

Strophe 2

Tragt hinaus die frohe Kunde, Jesus Christus siegt!
|: Tragt hinaus! :|
Ja, gesprengt sind Satans Ketten, der am Boden liegt.
|: Rühmet laut! :|
Sagt es denen, die da weinen, dass der Heiland lebt,
der den Müden Ruhe gibt, sie aus dem Staub erhebt.
Sagt's den Kindern nah und ferne,
dass der Heiland kam.
Sagt's den Sterbenden beglückt,
dass Er dem Tod den Stachel nahm.

Strophe 3

Tragt hinaus die frohe Kunde, jetzt ist's sel'ge Zeit!
|: Tragt hinaus! :|
Rufet laut weit in die Runde: Kommt, o kommt noch heut!
|: Rufet laut! :|
Dass bald alle Lande werden Seiner Ehre voll,
ja, der ganze Erdkreis Ihm zu Füßen liegen soll.
Darum lasst euch nicht erschrecken,
zieht die Heldenbahn,
nur wer treu gekämpft hienieden,
wird einst vollen Lohn empfahn!

Text: (unbekannt)

Notensatz (4 Stimmen gemischt)