0 Sammler

Wir traun auf Dich, Du Schirmer und Beschützer

Strophe 1

Wir traun auf Dich, Du Schirmer und Beschützer,
wir gehen nicht allein in Feindesland.
Du machst uns stark, wir sind in Dir geborgen
und traun auf Dich! Du hast uns ausgesandt.

Strophe 2

In Deinem Namen, Retter und Befreier,
der Du hoch über alle Namen bist,
ziehn wir hinaus, Du sichre Burg und Feste,
Du Herr des Himmels, Heiland Jesus Christ.

Strophe 3
Text: (unbekannt)

Du, unser Hort, der uns das Heil gegeben,
Dein Name ist uns Zuflucht für und für.
Du, unser Fels, Gerechtigkeit und Leben,
all unsre Quellen, Jesus, sind in Dir.

Strophe 4
Text: (unbekannt)

Wir gehn im Glauben vorwärts, Dir vertrauend,
und bringen nichts als unsre Schwachheit mit.
Doch jubeln wir, auf unsern Meister schauend:
Wir ruhn in Dir, Du führst uns Schritt für Schritt.

Strophe 5

Wir gehn im Glauben, fühlen unsre Schwachheit,
wir brauchen Deine Gnade Tag für Tag.
Wir preisen und anbeten Deine Liebe,
von der uns keine Macht je trennen mag.

Strophe 6

Wir traun auf Dich, Du Schirmer und Beschützer!
Dein ist der Streit und Dein wird sein der Ruhm,
wenn siegreich wir dereinst durch Perlentore
einziehen dürfen in Dein Heiligtum.

Notensatz (4 Stimmen gemischt)