0 Sammler

Ruft herein die vielen Sünder
Ruft herein die armen Sünder (Ruft sie herein)

Strophe 1

Ruft herein die vielen Sünder, die Verirrten nah und fern;
ihnen bringt das Heil in Christus, die Erlösung durch den Herrn!
Wer mühselig und beladen leidet unter Sündenpein:
Jesus will auch euch erquicken – und Er wartet; kommt herein!

Strophe 2

Ruft herein aus den Nationen und auch vom Volk Israel!
Ruft die Reichen und die Hohen mit den Armen – und zwar schnell!
Gott, der Vater, eilt entgegen: Jedem will Er gern verzeihn;
Kleider Seines vollen Heiles gibt Er Selbst – so kommt herein!

Strophe 3

Ruft herein die Kinder alle, die noch fern vom Heiland stehn:
Wartet nicht auf spät're Zeiten; heute sollt ihr zu Ihm gehn!
Bleibt bei Ihm mit ganzem Herzen; wer Ihm folgt, wird glücklich sein.
Kommt auch, all ihr geistlich Kranken: Er heilt gern, so tretet ein!

Strophe 4

Ruft herein die tief Gefall'nen, voller Jammer, voller Scham;
sagt auch ihnen von dem Retter, der für sie vom Himmel kam! –
Jesu Wiederkehr beendet schon ganz bald die Gnadenzeit;
kommt doch, ehe es zu spät ist bis in alle Ewigkeit!

Liederbücher

  • Reichslieder 1909Nummer: 532
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 463

Kategorien

Evangeliumslieder

Notensatz (4 Stimmen gemischt)