0 Sammler

Gott sei gelobt

Text: (unbekannt)
Strophe 1

Gott sei gelobt, wir sind errettet
von Schuld und Fluch durch Jesum Christ,
der nach der Schrift für uns getötet
und wieder auferstanden ist.
Nun kann die ganze Welt voll Sünden
Gnad und Vergebung bei Ihm finden.

Strophe 2

Ja, was ich hier von Trost und Freuden
und dort noch zu erwarten hab,
das hängt von Seinem Tod und Leiden
und Seinem Auferstehen ab.
Er musste, sollt mir wohl geschehen,
durch Schmach zur Herrlichkeit eingehen.

Strophe 3

Erhalt uns Deinen Gottesfrieden,
der die Vernunft weit übersteigt!
Dadurch bewahre uns hienieden
vor allem, was von Dir abweicht,
damit Herz, Seel und alle Sinnen
nur das, was Dir gefallt, beginnen.

Text: (unbekannt)

Liederbücher

  • Reichslieder 1909Nummer: 214
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 677

Notensatz (4 Stimmen gemischt)