0 Sammler

Unterm Schatten Seiner Flügel

Text: (unbekannt)
Strophe 1

Unterm Schatten Seiner Flügel
ist mein Herz stets wohlgemut;
mögen wanken Berg und Hügel,
Gott, mein Heil, macht alles gut.
Ob Er auch in Seiner Liebe
Prüfung mir auf Prüfung schickt,
ist's doch nur, dass ich mich übe,
dass mein Aug auf Jesum blickt.

Strophe 2

Unterm Schatten Seiner Flügel
kann ich kindlich Ihm vertraun;
mögen wanken Berg und Hügel,
nimmer kann bei Ihm mir graun.
Dringen selbst von allen Seiten
leid und Sorge auf mich an,
sieh, in noch so finstren Zeiten
doch Sein Wort nicht trügen kann.

Strophe 3

Unterm Schatten Seiner Flügel
will ich jubeln für und für;
weichen Berge auch und Hügel,
bleibt mein Jesus doch bei mir.
Seine Güte kann nicht wanken,
Seine Huld ist tief und weit;
sollt ich solchem Herrn nicht danken?
Preis sei Ihm in Ewigkeit!

Text: (unbekannt)

Notensatz (4 Stimmen gemischt)