0 Sammler

Mein Herz ist so voll Freuden

Text: (unbekannt)
Strophe 1

Mein Herz ist so voll Freuden,
das trägt sich nicht allein,
der Mund muss überfließen,
und kann nicht stille sein.
Was mich so selig dankbar,
so voller Jubel acht,
mein Heiland ist's, mein Jesus,
Er hat das Werk vollbracht.

Strophe 2

Er ist's, der mich gerettet,
in dem ich Frieden fand;
Er hat den Strick zerrissen,
der mich für ewig band.
Nun schwing ich frei und fröhlich
mit Flügeln mich empor;
lass alles gern dahinten,
was ich durch Ihn verlor!

Strophe 3

Er gab für Leid mir Freude,
und Ruhe statt der Pein;
Er wusch in Seinem Blute
mein sündig Herze rein.
Mein Jesus ist mein Leben,
mein Erbe, Ruhm und Heil;
um keinen Schatz der Erde
wär‘ dieses Glück mir feil.

Strophe 4

O dass ich‘s sagen könnte
recht klar zu jeder Frist,
was Jesus mir geworden,
was Er mir täglich ist!
Kommt alle, kommt und schauet,
ja, tretet doch herzu,
und nehmt aus Seiner Fülle
Erquickung, Heil und Ruh!

Text: (unbekannt)

Notensatz (4 Stimmen gemischt)