0 Sammler

Stille, o sei stille, Gott will nur dein Heil
Stille, sei nur stille

Text: (unbekannt)
Strophe 1

Stille, sei nur stille,
Gott will stets dein Heil,
sein vollkomm'ner Wille
sei, was du erwählst als Teil!
Gottes Volk muss Stille lernen
auf dem Weg zur Herrlichkeit,
an dem Kreuze seines Heilands,
findet es Ergebenheit.

Strophe 2

Stille, sei nur stille,
fürchte dich nicht mehr:
Deine Sündenstrafe
lag auf deinem Heiland schwer.
Wer mit Jesu ist gestorben,
durfte mit Ihm auferstehn
und wird auf dem Weg des Lebens
Seiner Liebe Wunder sehn.

Strophe 3

Stille, sei nur stille, ruhe in Ihm aus;
Er, der dich errettet,
bringt dich sicher auch nach Haus.
Aufwärts blicke froh im Glauben,
Jesus kommt, Er ist ganz nah,
Bald wirst du Ihn droben schauen -
ewiglich. Halleluja!

Text: (unbekannt)
√úbersetzung: Gundolf Lüling

Liederbücher

  • ChorbuchNummer: 217
  • Wächter-Lieder Teil 1Nummer: 22

Notensatz (4 Stimmen gemischt)

Musik: (unbekannt)