0 Sammler

Es eilet geschwinde

Strophe 1

Es eilet geschwinde
mein Schifflein im Winde
der Zeiten und Stunden,
bis heim es gefunden
zum Hafen und senket den Anker dort aus.
Als Steuermann lenket es Jesus nach Haus,

Strophe 2

Eh ich Ihn erkoren,
schien oft schon verloren
mein Schiff, wenn sich türmten
die Wetter und stürmten
Doch seit Er gekommen ins Schifflein hinein,
hat Er mir genommen Angst, Sorgen und Pein.

Strophe 3

Und kommen die Wogen
der Trübsal gezogen,
und wollen die Wellen
mein Schifflein zerschellen,
und wenn mich das Feuer des Leidens umtost:
sitzt Jesus am Steuer, dann bin ich getrost.

Strophe 4

Im hab ich gegeben
in Treue mein Leben;
Ihm wird es gelingen,
mein Schifflein zu bringen
durch Sturm und durch Wetter und Wogengebraus
als göttlicher Retter einst sicher nach Haus.

Notensatz (Gesang und Instrument mit Instrumenten)