0 Sammler

Auf zu dem Herrn die Hände,
Die aufgehobenen Hände

Strophe 1

Auf zu dem Herrn heb die Hände,
o armer Sünder du!
Flehend zu Jesus dich wende,
bei Ihm nur find'st du Ruh!
Hier toben wird die Wogen,
da wird's dem Herzen bang,
der Sturmwind kommt gezogen
und droht dir Untergang.

Refrain

Drum auf zu dem Herrn heb die Hände,
o armer Sünder du!
Flehend zu Jesus dich wende,
bei Ihm nur find'st du Ruh!

Strophe 2

Auf zu dem Herrn heb die Hände,
Er wandelt auf dem Meer,
flehend zu Jesus dich wende,
Er tritt jetzt zu dir her!
Sag nicht: "Ich kann's nicht fassen,
zu schwach ist mein Verstand!"
Er wird dich nimmer lassen,
Er stärket deine Hand.

Refrain (Wdh.)

Drum auf zu dem Herrn heb die Hände,
o armer Sünder du!
Flehend zu Jesus dich wende,
bei Ihm nur find'st du Ruh!

Strophe 3

Auf zu dem Herrn heb die Hände,
glaub nur, Er hört dein Schrein,
flehend zu Jesus dich wende,
Er kann allein befrein.
Mag selbst dein Schifflein sinken,
halt dich nur fest an Ihn,
Er lässt dich nicht ertrinken,
Er bringt ans Land dich hin.

Refrain (Wdh.)

Drum auf zu dem Herrn heb die Hände,
o armer Sünder du!
Flehend zu Jesus dich wende,
bei Ihm nur find'st du Ruh!

Strophe 4

Auf zu dem Herrn heb die Hände,
Er lenket Wind und See,
flehend zu Jesus dich wende,
Er heilt von allem Weh.
Wirst du Ihm fest vertrauen,
hilft Er dir sicherlich,
und du wirst fröhlich schauen,
wir Er dich zieht zu sich.

Liederbücher

  • Evangeliums-LiederNummer: 71

Kategorien

Evangeliumslieder

Notensatz (4 Stimmen gemischt)