0 Sammler

Jesus geht durch's Kidrontal

Text: (unbekannt)
Strophe 1

Jesus geht durch's Kidrontal,
dunkle Nacht hält Ihn umfangen,
groß ist Seiner Seele Qual,
und Sein Herz erfüllt mit Bangen.
Vor Ihm liegt Gethsemane
und Sein bittres Todesleiden;
drum erfüllt Ihn tiefes Weh,
wird der Kelch wohl von Ihm scheiden?

Strophe 2

Doch aus Seines Vaters Hand
nimmt Er ihn ganz still entgegen,
denn das ist Ihm ja bekannt,
Seine Leiden bringen Segen,
und Er trinkt den Kelch allein,
leert ihn völlig bis zur Neige,
das Er kann dein Heiland sein,
sieh, als Retter dir erweise.

Strophe 3

Musst du durch ein Leidenstal,
wo sich deine Augen füllen,
möge dann ein Kreuzesstrahl
deine Dunkelheit erhellen.
Denk an Jesu Schmerzenspfad;
Er trägt dich mit deinen Lasten,
steht dir bei mit Trost und Rat,
lässt dich unterm Kreuze rasten.

Text: (unbekannt)

Notensatz (4 Stimmen gemischt)