0 Sammler

In Gottes Vaterhänden steht meine Lebenszeit
In Gottes Händen

Strophe 1

In Gottes Vaterhänden
steht meine Lebenszeit;
Er wird es gnädig wenden
in Freude und im Leid.
Wenn meine Jahre schwinden
und währen kurze Frist,
so lässet Er mich finden.
was unvergänglich ist.

Strophe 2

In Gottes Vaterhänden
steht meine Lebenszeit;
Er kann sie plötzlich enden;
und wenn Sein Mund gebeut,
so steht das Herze stille,
es stockt das heiße Blut,
verdorrt ist Kraft und Fülle,
versiegt des Lebens Flut.

Strophe 3

In Gottes Vaterhänden
steht meine Lebenszeit;
Er wird mich treu vollenden
zu meiner Seligkeit.
Die Zeit, die mir gegeben,
soll Ihm geheiligt sein.
Ich will dem Herrn mein Leben
mit allen Kräften weihn.

Leider konnten wir keine weiteren Angaben zu den Urhebern finden und freuen uns über entsprechende Hinweise.

Schlagwörter

Dienst Hingabe Nachfolge Tod

Notensatz (4 Stimmen gemischt)