0 Sammler

Wie groß sind Deine Wunder

Text: (unbekannt)
Strophe 1

Wie groß sind Deine Wunder, Herr,
und unvergleichlich all Dein Tun,
doch weitaus größer ist Dein Gnad,
in ihr alleine will ich ruhn.

Strophe 2

Dein Sterben, Herr, das preise ich;
Du starbst für mich am Kreuzesstamm,
machst allen meinen Schaden gut,
o Jesus, heil'ges Opferlamm.

Strophe 3

Dir, meinem Vater traue ich
in aller Nacht und Dunkelheit;
Du führtest mich durch Deine Gnad
durch alles durch zur Herrlichkeit.

Strophe 4

Wo ist ein solcher Gott wie Du;
in Dir nur find't mein Herze Ruh!

Text: (unbekannt)

Liederbücher

  • SiegesliederNummer: 131

Notensatz (4 Stimmen gemischt)

Musik: (unbekannt)