0 Sammler

Der Heilsquell
Es fließt ein wunderbarer Quell

Strophe 1

Es fließt ein wunderbarer Quell,
der blinden Welt verborgen;
doch Gotteskindern strahlt er hell
wie frischer Tau am Morgen.
Kennst du des Heiles Segensflut,
die sich uns hat ergossen
|: aufgrund von Jesu Sühnungsblut,
das einst am Kreuz geflossen? :

Strophe 2

Wie drückend deine Schuld auch sei,
wie groß der Sündenschaden –
von allem macht es ewig frei,
ganz unverdient, aus Gnaden!
Es ist das teure Lösegeld,
das Freiheit dir kann geben;
|: Errettung ist bereitgestellt,
weil Jesus gab Sein Leben! :|

Strophe 3

Oh Menschenkind, was stehst du fern,
bedeckt mit Schuld und Sünden?
Komm heute noch zu deinem Herrn:
Auch du sollst Gnade finden!
Dann darfst du ein Befreiter sein
aus Satans Sklavenketten;
|: nur Jesu Blut wäscht völlig rein –
so eile, lass dich retten! :|

Notensatz (4 Stimmen gemischt)

Musik: (unbekannt)