0 Sammler

Gott und Vater, Dir wir danken

Strophe 1

Gott und Vater, Dir wir danken
für den Segen Deiner Hand!
Du hast Dich in Deiner Güte
uns, den Sündern zugewandt,
und uns in dem Eingebornen
reich beschenkt - wir preisen Dich!
Durch Sein Werk, am Kreuz geschehen,
schauen wir Dich ewiglich.

Strophe 2

Noch bevor die Welt erschaffen,
hast Du uns in Ihm erwählt,
nach dem Reichtum Deiner Gnade
vor Dein Angesicht gestellt.
Er, der stets den Vorrang habe
und auf den Dein Auge sieht,
ist es, der mit Liebesseilen
unser Herz zum Himmel zieht.

Strophe 3

Nach dem Ratschluss Deiner Liebe
gibst Du Ihm, dem Menschensohn,
die Versammlung, Seine Fülle:
Sie ist Seiner Mühsal Lohn.
Welche Breite, Länge, Höhe
und auch Tiefe sehen wir
in dem Plan, den Du beschlossen,
und in Seinem Sterben hier.

Strophe 4

All das überragt bei weitem,
was ein Mensch erfassen kann!
Doch in Dankbarkeit und Frieden
beten wir bewundernd an.
Ja, die große Liebe Christi
alles Denken übersteigt!
Preis sei Dir, der voller Gnade
uns Sein ganzes Herz gezeigt.

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Einzelstimmen (Unisono)