0 Sammler

Himmel, Erde, Luft und Meer

Strophe 1

Himmel, Erde, Luft und Meer
zeugen von des Schöpfers Ehr;
meine Seele singe du,
bring auch jetzt dein Lob herzu.

Strophe 2

Seht das große Sonnenlicht,
wie es durch die Wolken bricht;
auch der Mond, der Sterne Pracht
jauchzen Gott bei stiller Nacht.

Strophe 3

Seht, wie Gott der Erde Ball
hat gezieret überall.
Wälder, Felder, jedes Tier
zeigen Gottes Finger hier.

Strophe 4

Seht, wie fliegt der Vögel Schar
in den Lüften Paar bei Paar.
Blitz und Donner, Hagel, Wind
Seines Willens Diener sind.

Strophe 5

Seht, der Wasserwellen Lauf,
wie sie steigen ab und auf;
von der Quelle bis zum Meer
rauschen sie des Schöpfers Ehr.

Strophe 6

Ach mein Gott, wie wunderbar
stellst Du Dich der Seele dar.
Drücke stets in meinen Sinn,
was Du bist und was ich bin.

Notensatz (4 Stimmen gemischt)