0 Sammler

Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket, ihr Engel in Chören

Strophe 1

Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket, ihr Engel, in Chören,
dem Herrn der Herren, dem Heiland der Menschen, zu Ehren!
Sehet doch da!
Gott will so freundlich und nah
zu den Verlornen sich kehren

Strophe 2

Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket, ihr Enden der Erden!
Gott will aus Liebe dem Sünder zum Vater nun werden!.
Friede und Freud
wird uns verkündiget heut;
freuet euch, Hirten und Herden.

Strophe 3

Sehet dies Wunder, wie tief sich der Höchste hier beuget;
sehet die Liebe, die völlig als Liebe sich zeiget.
Gott wird ein Kind,
das da trägt unsere Sünd;
alles anbetet und schweiget.

Strophe 4

König der Ehren, aus Liebe geworden zum Kinde,
dem ich auch wieder mein Herze in Liebe verbinde:
Du sollst es sein,
den ich erwähle allein;
der mich befreiet von Sünde.

Liederbücher

  • Glaubenslieder 1Nummer: 446
  • Reichslieder 1909Nummer: 63
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 45

Schlagwörter

Anbetung Errettung Evangelium

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Musik: (unbekannt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)