0 Sammler

Jesu, meine Freude, meines Herzens Weide

Strophe 1

Jesu, meine Freude,
meines Herzens Weide,
Jesu, meine Zier,
ach, wie lang, ach lange
ist dem Herzen bange,
und verlangt nach Dir!
Gottes Lamm, mein Bräutigam,
außer Dir soll mir auf Erden
nichts sonst Liebers werden.

Strophe 2

Unter Deinem Schirmen
bin ich vor den Stürmen
aller Feinde frei.
Lass von Ungewittern
rings die Welt erzittern,
mir steht Jesus bei!
Ob's mit Macht gleich blitzt und kracht,
obgleich Sünd und Hölle schrecken;
Jesus will mich decken.

Strophe 3

Weicht, ihr Trauergeister,
denn mein Freudenmeister,
Jesus, tritt herein.
Denen, die Gott lieben
muss auch ihr Betrüben
lauter Freude sein.
Duld ich schon hier Spott und Hohn,
dennoch bleibst Du auch im Leide,
Jesu meine Freude. .

Liederbücher

  • TaschenliederbuchNummer: 55
  • Glaubenslieder 1Nummer: 242
  • Reichslieder 1909Nummer: 282
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 287

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)