0 Sammler

Lobt Gott, ihr Christen allzugleich

Strophe 1

Lobt Gott, ihr Christen, allzugleich
in Seinem höchsten Thron,
der uns erschließt sein Himmelreich
und schenkt uns Seinen Sohn.

Strophe 2

Er kam aus Seines Vaters Schoß
zu uns ins Tränental,
in einer Krippe! Welch ein Los!
O lobt Ihn allzumal!

Strophe 3

Ja, Er ward arm und wir so reich.
das mag ein Wechsel sein!
Was käme Deiner Gnade gleich,
o teurer Jesus mein!

Strophe 4

Weit offen stehet jetzt die Tür
zu Gottes Paradeis;
der Cherub steht nicht mehr dafür,
Gott sei Lob, Ehr und Preis!

Liederbücher

  • Glaubenslieder 1Nummer: 441
  • Lieder für d. christl. HausNummer: 103
  • Reichslieder 1909Nummer: 68
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 43

Schlagwörter

Armut Lob Menschwerdung Preis

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)