0 Sammler

O Du mein Trost und süßes Hoffen

Strophe 1

O Du, mein Trost und süßes Hoffen,
lass mich nicht länger meiner Pein;
mein Herz und Seele sind Dir offen,
o Jesu, ziehe bei mir ein!
Du Himmelslust, Du Erdenwonne,
Du Gott und Mensch, Du Morgenglanz,
ach komm, Du teure Gnadensonne,
durchleuchte meiner Seele ganz!

Strophe 2

O Heiland, stille mein Verlangen
mit Deines Kommens Seligkeit;
voll Demut will ich Dich empfangen;
mein Herz und Seele sind bereit,
mein Denken, Herr, und all mein Sinnen
ganz Deinem teuren Dienst zu weihn;
o lass mich Deinen Trost gewinnen,
o Jesu, ziehe bei mir ein!

Liederbücher

  • ChorbuchNummer: 52
  • Jesu Name 2Nummer: 587
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 35

Notensatz (4 Stimmen gemischt)