0 Sammler

O Haupt, voll Blut und Wunden

Strophe 1

O Haupt voll Blut und Wunden,
voll Schmerz und voller Hohn!
O Haupt, zum Spott gebunden
mit einer Dornenkron!
O Haupt, sonst schön geschmücket
mit höchster Ehr und Zier,
doch nun von Schmach gedrücket:
Gegrüßet seist Du mir!

Strophe 2

Wenn ich einmal soll scheiden,
so scheide nicht von mir!
Wenn ich den Tod soll leiden,
So tritt Du dann herfür!
Wenn mir am allerbängsten
wird um das Herze sein,
so reiß mich aus den Ängsten
Kraft Deiner Angst und Pein.

Der ursprüngliche Text von Paul Gerhardt hatte nach unseren Recherchen 10 Strophen. Die Melodie wird sowohl Johann Crüger als auch Hans-Leo Haßler zugeschrieben.

Liederbücher

  • Geistliche Lieder (Beröa)Nummer: 118
  • Geistliche Lieder (CSV)Nummer: 155
  • Glaubenslieder 1Nummer: 513
  • Jesu Name 1Nummer: 244
  • Reichslieder 1909Nummer: 79
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 58
  • Lieder für d. christl. HausNummer: 131

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)

Einzelstimmen (Unisono)