0 Sammler

O Vater, sieh die Deinen

Strophe 1

O Vater, sieh die Deinen
vor Dir sich hier vereinen
zu kindlichem Gebet.
Du hörest gern ihr Flehen,
willst alles wohl vesehen,
Dein Herz uns allzeit offen steht.

Strophe 2

Du sprichst Dein Ja und Amen,
wenn wir in Jesu Namen
Dir, Vater, bittend nahn.
Die Schätze Deiner Gnade
sind auf dem Pilgerpfade
den Deinen reichlich aufgetan.

Strophe 3

Drum lass uns Dir vertrauen,
auf Deine Güte bauen,
die jeden Morgen neu.
Dein Lieben ist ohn Wanken,
so lehr uns bitten, danken
in Kindeseinfalt, ohne Scheu.

Liederbücher

  • Geistliche Lieder (Beröa)Nummer: 177
  • Geistliche Lieder (CSV)Nummer: 136
  • Glaubenslieder 1Nummer: 136

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Einzelstimmen (Unisono)