0 Sammler

Wenn wir singen, wenn wir beten

Strophe 1

Wenn wir singen, wenn wir beten,
lass uns, Herr, so vor Dich treten,
wie wir Dir sind offenbar!
Lass uns doch nicht anders scheinen,
als wir denken, als wir's meinen,
|: mach uns lauter, mach uns wahr! :|

Strophe 2

Herr, Du bist in unsrer Mitte,
und wir bringen Dank und Bitte,
unser Herz sich Dir erschließt
Wollen Dich im Glauben fassen,
treuster Heiland, und nicht lassen,
|: bis Du völlig unser bist. :|

Strophe 3

Wollen, Herr, Dir auch befehlen
unter uns die armen Seelen,
welche Dir noch ferne stehn,
ziehe sie durch Deine Gnade,
dass sie auf dem schmalen Pfade
|: durch die enge Pforte gehn! :|

Strophe 4

Nun, wir glauben und wir hoffen,
dass Dein Herz, stets für uns offen,
uns auch jetzt erhören wird.
Lass uns sehen, lass uns schmecken,
wie Du uns den Tisch kannst decken,
|: reicher Herr und guter Hirt!

Liederbücher

  • Reichslieder 1931/51Nummer: 125
  • Reichslieder 1909Nummer: 14

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Derzeit stehen keine Downloads zur Verfügung.

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)

Melodie: (unbekannt)

Notensatz 3 (4 Stimmen gemischt)