0 Sammler

Wer ist wohl wie Du

Strophe 1

Wer ist wohl wie Du,
Jesu, sel'ge Ruh!
Bist vom Vater auserkoren,
zu erretten, was verloren.
Wer ist wohl wie Du,
Jesu, sel'ge Ruh!

Strophe 2

Du gingst in den Tod,
littest Angst und Not,
bist am Kreuz für uns gerichtet,
hast der Sünde Macht vernichtet.
Kein Gericht mehr droht,
Du gingst in den Tod.

Strophe 3

Deiner Liebe Macht
hat das Werk vollbracht.
Und Du gingst zum Vater wieder,
der Dich sandt zu uns hernieder,
als das Werk vollbracht
Deiner Liebe Macht.

Strophe 4

Bald kommst Du zurück -
o welch selig Glück!
Führest uns aus Kampf und Leiden
hin zu Dir, zu ew'gen Freuden.
O welch selig Glück!
Du kommst bald zurück.

Liederbücher

  • Christliche LiederNummer: 26
  • Geistliche Lieder (Beröa)Nummer: 50
  • Geistliche Lieder (CSV)Nummer: 39
  • Glaubenslieder 1Nummer: 39
  • Gute BotschaftsliederNummer: 60
  • Reichslieder 1909Nummer: 257
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 271

Schlagwörter

Hoffnung Opfer Tod zuvorerkannt

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Einzelstimmen (Unisono)