0 Sammler

Zwei Hände wollen heute sich

Strophe 1

Zwei Hände wollen heute sich
an heilger Stätte fassen,
sich halten treu und inniglich
und nimmermehr sich lassen;
doch fest zu ziehn solch Liebesband,
soll helfen eine andre Hand,
soll Gottes Hand zum Segen
sich auf die eure legen!

Strophe 2

Zwei Herzen brennen fröhlich heut
in einer Liebe Flammen
und halten fest in Leid und Freud
von heute an zusammen;
doch dass da bleibe Herz an Herz,
so haltet fleißig himmelwärts
zum Vaterherzen droben
die eurigen erhoben!

Strophe 3

Zwei Namen wollen heute gern
in einen sich verschlingen,
den ihren will dem Eheherrn
die Braut zum Opfer bringen;
doch soll der Bund gesegnet sein,
so klinge noch ein Name drein,
so kling in Gottes Namen
zu euem Ja das Amen!

Liederbücher

  • TaschenliederbuchNummer: 135

Schlagwörter

Ehe Ehebund Heirat Hochzeit

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)