0 Sammler

Das ist eine sel'ge Stunde

Strophe 1

Das ist eine sel'ge Stunde,
Jesus, da man Dein gedenkt
und das Herz von Herzensgrunde
tief in Deine Leiden senkt!
Wahrlich, nichts als Jesus kennen,
Jesus suchen, finden, nennen,
das erfüllet unsre Zeit
mit der höchsten Seligkeit.

Strophe 2

Jesus, Deine Gnadenquelle
fließt so gern ins Herz hinein,
Deine Sonne scheinet helle,
denn Du willst genossen sein,
und bei aller Segensfülle
ist Dein Wunsch und ernster Wille,
dass man, weil Dein Brünnlein voll,
unaufhörlich schöpfen soll.

Strophe 3

Nun, so wollst auch diese Stunde
Du in unser Mitte sein;
in dem Herzen, in dem Munde
leb und herrsche Du allein!
Lass uns Deiner nie vergessen!
Wie Maria einst gesessen,
da sie Dir hat zugehört,
also mach uns eingekehrt!

Liederbücher

  • Reichslieder 1909Nummer: 2
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 118

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

  • Notensatz 1 [PDF, 1 S.] 30 KB Download
  • Alternativer Schluss [PDF, 1 S.] 30 KB Download
  • Notendatei 1 [SIB] 92 KB Download
  • Alternativer Schluss [SIB] 92 KB Download
  • Audiodatei 1 [MP3] 840 KB Download
  • Alternativer Schluss [MP3] 840 KB Download

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)