0 Sammler

Ich sehe mit Wonne

Strophe 1

Ich sehe mit Wonne,
die güldene Sonne
bricht wieder herein;
das Dunkel, es weichet,
der Monde verbleichet
durch helleren Schein.

Strophe 2

Drum danken wir alle
mit fröhlichem Schalle
der göttlichen Macht,
dieweil sie mit Gnaden
uns alle vor Schaden
hat heute bewacht.

Strophe 3

O Vater, ich bitte,
mich ferner behüte
den heutigen Tag
vor Sünden und Schanden,
vor Ketten und Banden,
vor Jammer und Klag.

Strophe 4

Erwecke die Sinnen,
dass alles Beginnen
und Denken zugleich
Dir, unserem Herren,
so nahe als ferne
zur Ehre gereicht.

Liederbücher

  • Reichslieder 1931/51Nummer: 488

Schlagwörter

Dank Ehre Gnade Lob

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (Gesang und Instrument mit Instrumenten)