0 Sammler

Müde bin ich, geh zur Ruh

Strophe 1

Müde bin ich, geh zur Ruh,
schließe meine Augen zu,
Vater, lass die Augen Dein
über meinem Bette sein!

Strophe 2

Hab ich Unrecht heut getan,
sieh es, lieber Gott, nicht an!
Deine Gnad und Christi Blut
machen allen Schaden gut.

Strophe 3

Alle, die mir sind verwandt,
Gott, lass ruhn in Deiner Hand,
alle Menschen, groß und klein,
sollen Dir befohlen sein!

Strophe 4

Kranken Herzen sende Ruh,
nasse Augen schließe zu;
Hab auf alles gnädig acht,
schenk uns eine gute Nacht.

Liederbücher

  • Reichslieder 1909Nummer: 615
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 507

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Melodie: (unbekannt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)