0 Sammler

Der Du in Todesnächten

Strophe 1

Der Du in Todesnächten
erkämpft das Heil der Welt,
und Dich als den Gerechten
zum Bürgen dargestellt;
der Du den Feind bezwungen,
den Himmel aufgetan:
Dir stimmen uns're Zungen
|: ein Halleluja an! :|

Strophe 2

Im Himmel und auf Erden
ist alle Macht nur Dein,
bis alle Völker werden
zu Deinen Füßen sein;
bis die von Süd und Norden
bis die von Ost und West
sind Deine Gäste worden
|: bei Deinem Hochzeitsfest. :|

Strophe 3

So sammle Deine Herden
Dir aus der Völker Zahl,
dass viele selig werden
und zieh'n zum Hochzeitsmahl!
Geöffnet sind die Pforten,
es ström' Dein Volk heran!
Wo's noch nicht Tag geworden,
|: da zünd' Dein Feuer an. :|

Liederbücher

  • Glaubenslieder 1Nummer: 249
  • Lieder für d. christl. HausNummer: 23
  • Reichslieder 1909Nummer: 541
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 466

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 3 (4 Stimmen gemischt)