0 Sammler

Du bist, o Herr, gegangen

Strophe 1

Du bist, o Herr, gegangen
schon ein ins Heiligtum,
Du hast von Gott empfangen
ein ew'ges Priestertum.
Der Vorhang ist zerrissen,
die Sünd hinweggetan.
Befreit ist das Gewissen,
anbetend wir jetzt nahn.

Strophe 2

Wir nahn dem Thron mit Freuden
und mit Freimütigkeit.
Von Dir kann uns nichts scheiden
in dieser Prüfungszeit.
Du hast uns Deine Liebe
ins bange Herz gesenkt;
wenn hier auch nichts uns bliebe,
bist Du uns doch geschenkt.

Strophe 3

Jetzt weilst Du für uns droben,
vertrittst uns allezeit,
bis wir zu Dir erhoben,
zu Deiner Herrlichkeit.
O seliges Vollenden,
bei Dir, dem Herrn, zu sein,
wo nie Dein Ruhm wird enden,
wo wir nur Lob Dir weihn!

Liederbücher

  • Geistliche Lieder (Beröa)Nummer: 144
  • Geistliche Lieder (CSV)Nummer: 66
  • Glaubenslieder 1Nummer: 66

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)

Einzelstimmen (Unisono)