0 Sammler

Am Ende ist‘s doch gar nicht schwer

Strophe 1

Am Ende ist´s doch gar nicht schwer
ein sel´ger Mensch zu sein
Man gibt sich ganz dem Herren her
und hängt an Ihm allein.

Strophe 2

Man ist nicht Herr, man ist nicht Knecht
man ist ein fröhlich Kind
und wird stets sel´ger, wie man recht
den Herren lieb gewinnt.

Strophe 3

Man wirkt in stiller Tätigkeit
und handelt ungesucht
gleichwie ein Baum zu seiner Zeit
von selbst bringt Blüt´ und Frucht.

Strophe 4

Man sieht nicht seine Arbeit an
als Müh´, vor der uns bangt
Der Herr hat stets in uns getan
was Er zu tun verlangt.

Strophe 5

Man fügt sich freudig immerfort
in alles, was Er fügt
ist allezeit, an jedem Ort
wo man Ihn hat, vergnügt.

Strophe 6

So selig ist ein gläub´ger Christ
so reich und sorgenleer
Und wenn man so nicht selig ist
so wird man´s nimmermehr.

Liederbücher

  • Freude im HerrnNummer: 21
  • Lieder für d. christl. HausNummer: 10
  • Reichslieder 1909Nummer: 325
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 363

Kategorien

Hingabe

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)

Melodie: (unbekannt)