0 Sammler

Die Handschrift ist zerrissen

Strophe 1

Die Handschrift ist zerrissen,
die Zahlung ist vollbracht.
Er hat mich's lassen wissen,
dass Er mich frei gemacht,
Er, der versank in bittern Tod,
und der für meine Seele
sich selbst zum Opfer bot

Strophe 2

Ich weiß sonst nichts zu sagen,
als dass ein Bürge kam,
der meine Schuld getragen,
die Rechnung auf Sich nahm
und sie so völlig hingezählt,
dass von der ganzen Menge
auch nicht ein Stäublein fehlt.

Liederbücher

  • Glaubenslieder 1Nummer: 161
  • Lieder für d. christl. HausNummer: 32
  • Sag jaNummer: 81
  • Reichslieder 1909Nummer: 198
  • Reichslieder 1931/51Nummer: 224

Notensatz 1 (4 Stimmen gemischt)

Melodie: (unbekannt)

Notensatz 2 (4 Stimmen gemischt)